Joomla module by best online poker sites the best poker resource.

Reuss-Schlucht - Oktober

  • KAN_1012
  • KAN_1013
  • KAN_1014
  • KAN_1015
  • KAN_1016
  • KAN_1017
  • KAN_1018
  • KAN_1019
  • KAN_1020
  • KAN_1021
  • KAN_1022
  • KAN_1023
  • KAN_1024
  • KAN_1025
  • KAN_1026
  • KAN_1027
  • KAN_1028
  • KAN_1029
  • KAN_1030
  • KAN_1031
  • KAN_1032
  • KAN_1033
  • KAN_1034
  • KAN_1035
  • KAN_1036
  • KAN_1037
  • KAN_1038

Eine Abenteuerfahrt, 1. Oktober 2010

An einem wunderschönen Samstagmittag traf sich unsere Equipe am Parkplatz des Kraftwerkes in Amsteg, am Ausbootpunkt unserer vorgesehenen Fahrstrecke. Wir waren eine grosse Mannschaft, nämlich Daniel, Christian, Mario, René, Viktor, Sabine, Franziska, Till, Matthiew und Bernd.

Alle waren gespannt darauf, was uns dieser Tag bringen würde. Ich selbst (Bernd) war etwas nervös, denn meine letzte Befahrung dieser Strecke liegt fünf Jahre zurück und in dieser Zeit ändert sich so ein Fluss, und ausserdem stand die Abseilerei in die Schlucht bevor mit 10 Personen und all dem Material. Wir zogen uns um und kurze Zeit später gelangten wir zum Einsatzpunkt, wo wir die Abseilstelle suchten und einrichteten. Oberhalb dieser Stelle fällt der Fluss etwa 30 m über hohe Blöcke sehr verwinkelt ab und ein Umtragen dieser Stelle beim Einsatz oberhalb ist sehr risikoreich.

Bald ging Zug um Zug Frau und Mann und Material auf den Schluchtboden hinab und nach längerer Zeit waren wir alle mitsamt unseren Siebensachen unten wohlbehalten angelangt.

Unsere Fahrt begann. Ein Blick zurück gegen die Abfälle des Flusses gewahrte uns fantastische Lichtkontraste zwischen den Granitfelsen in der Sonne und den Schatten der Schlucht, wir waren in einer anderen Welt. Treibendes Laub am Wasser an den ruhigen Stellen sagte uns, dass die Natur nicht mehr weit von der Kälte des kommenden Winters entfernt ist und wir diesen warmen Tag wirklich bewusst erleben sollten.

Unsere Cracks Christian, Viktor, René und Matthew übernahmen die Führung und das Scouten an den unübersichtlichen Stellen mitsamt den Absicherungen. Auch halfen sie bei diversen „Nasseinlagen" (von denen ich selbst auch gekostet habe), und etliche Rollen zeigten, dass der Fluss nicht ohne war. Es wechselten riesige Blöcke bis zur Einfamilienhausgrösse mit engen Durchfahrten und verwinkelten Passagen, aber alles fahrbar für unsere Gruppe. Dazwischen konnten wir immer wieder die wunderbare Natur beobachten, die Herbststimmung mit den warmen Temperaturen bei dieser Föhnlage geniessen und wirklich echtes anspruchsvolles Wildwasser fahren.

Nach etwa viereinhalb Stunden mitsamt Abseilen kam unsere Gruppe wohlbehalten an der Brücke von Amsteg, welches unser Ausbootpunkt war, an und wir gratulierten uns für diese tolle Fahrt.

Es war insgesamt eine grosse Gruppenleistung in kompletter Harmonie der Gruppenmitglieder, welches zum Gelingen dieser etwas aussergewöhnlichen Kajakabfahrt beigetragen hat.

 

Vielen Dank an alle für dieses Erlebnis besonderer Art.

Bernd

An-/Abmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 116 Gäste und keine Mitglieder online

#
2022 Sportclub Novartis - all rights reserved

©

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.